You Are Viewing

A Blog Post

Inventor 2010: Multikörper und wofür kann man die Funktion nutzen?

Haben Sie schon Multikörper-Objekte in einer Bauteilkonstruktion mit Inventor 2010 genutzt? 

Ich kann mich nur Garin Gardiner (Adsk) anschließen und komme zum selben Ergebnis, ich werde immer öfter gefrag:  

„Sind Multikörper nicht nur für den Entwurf von komplexen Konsumgüternteilen?“

Meine Antwort ist immer:„NEIN!“

Es gibt einige interessante Dinge, die man durch den Einsatz der Multikörpern in Inventor leichter erledigen/organisieren kann. Ich habe das Gefühl, wenn Sie mehr über Multikörper erfahren, sehen Sie es auch so. 🙂

Dann mal los: 

Das folgende Bild zeigt eine Kamerasucherabdeckung, diese Abdeckung kann durch die Verwendung von 2 Multikörpern erstellt weden. 

abdeckung1.jpg

 

Dieses ist ein Modell, dass mit Alias Studio erstellt wurde, das hätte aber nicht sein müssen. Man kann es auch koplett in Inventor machen und ohne sich dabei die Finger zu brechen!

    

  

   

abdeckung2.jpg

   multibody1.jpg
Hier im Browserabbild sehen Sie wurden zwei Elemente erstellt, Grundgehäuse und Rippen.

Achten Sie darauf das Sie nach der Erstellung des Gehäuses vor der nächsten Extrusion den Markierten Button in der Dialogbox drücken, dadurch wird ein neues Volumenmodell begonnen.

Anschließend wurden dann die Rippen mit dem Gehäuse mit der Funktion „Kominieren“ vereinigt.

Hier noch ein Tipp:
Wenn ein Kollege die Rippen Modelliert hat und Sie diese mit der Funktion „Abgeleitete Komponente“ einfügen! Können Sie die Positionierung durch die verwendung „Körper verschieben“ anpassen.

   

finished.jpg

Nach der vereiningung der Körper werden dann noch weitere Rundungen usw.. ergänzt und den Abschluß bildet dann die Funktion Wandstärke.

    

     

  

 autodesk_inventor.jpg Garin Gardiner original Post

autodesk_inventor.jpg  Download Beispiel

„EVERYTHING SHOULD BE MADE AS SIMPLE AS POSSIBLE, BUT NOT SIMPLER.“

-Albert Einstein