You Are Viewing

A Blog Post

Autodesk Labs: Inventor Publisher ein Interview zum Thema

In der Entwicklung eines neuen Produkt spielt die Visualisierung eine wichtige Rolle, für viele Anwender ist dieses echtes Neuland. Aber die visuelle Aufbereitung zur Dokumentation eines Produkts oder Projekts ist schon immer Existent gewesen. Ich erinnere mich noch an meine Zeit als Techniker bei einem der führenden Unternehmen in der Fördertechnik. 

Dort gab es eine Abteilung, die nichts anderes machte als Expulsionszeichnungen der Baugruppen mit Schattierung und alles auf Transparent zu erstellen. -Ja, es war die gute alte Zeit als CAD noch am Anfang seines Siegeszug war. Schon zu diesem Zeitpunkt habe ich mich zum Bereich der Visualisierung hingezogen gefühlt. Doch aus heutiger Sicht ist dieser künstlerische Bereich der Visualisierung mit Tusche tot. -Leider, manchmal vermisse ich es mit Bleistift und Tusche zu Arbeiten! -Früher gab es wirklich echte Künstler in der Konstruktion, bitte nicht falsch verstehen, Künstler gibt es auch heute im technischen Büro, nur in einem anderen Medium.

Genau dieses Medium hat in der Technischen Dokumentation noch nachhohlbedarf. Die Digitale Konstruktionspipline der Autodesk Produkte ist hier noch nicht vollendet. Aber es tut sich was! Seit Tag 1 der Autodesk University 2009 gibt es auf Autodesk Labs die Technologie-Preview. In einem anderen Artikel hatte ich schon erwähnt, dass mir die Ergebnisse von Inventor Publisher auf dem iPhone im Taxi präsentiert wurden. 🙂Daraufhin habe ich mich dann, mit dem Produktmanager zu einem Gespräch getroffen. -Nachstehen das Video was dabei entstanden ist.      

„EVERYTHING SHOULD BE MADE AS SIMPLE AS POSSIBLE, BUT NOT SIMPLER.“

-Albert Einstein