You Are Viewing

A Blog Post

NVidia Quadro: Performance Driver für 3DS Max und AutoCAD wurde aktualisiert

Wie Sie vieleicht wissen unterstützen Autodesk Softwareprodukte wie Moldflow und 3DS Max  die die GPU Nutzung in ihren Berechnungsvorgängen.

Moldflow unterstützt die GPU direkt und nutzt sie bei ihren Spritzguss-Simulationen. Bei 3DS Max wird die Tesla-GPU Karte für das Raytracing über iRay oder VRay-RT genutzt (z.Z. nur für Subscription Kunden einsetzbar).

Zur besseren Unterstützung der GPU wurde der AutoCAD und der 3DS Max Performancetreiber aktualisiert, so dass es nun möglich ist eine Tesla-GPU Karte in Workstations zu verbauen die mit Quadro/Quardro FX Karten ausgerüstet sind. Denn ohne dieses Treiberupdate würden die Tesla-GPU-Karten gar nicht erkannt und genutzt. Bitte achten Sie auch darauf einen aktuellen CUDA-Treiber zu installieren (Treiberversionen 256.68 oder neuer) auch dieser wird benötigt damit die Teslas erkannt werden.

nvider-grafiktreiber.jpg

Download AutoCAD Performancetreiber:
http://www.nvidia.com/object/AutoCAD_PD_workstation.html

Download 3D Studio Max Performancetreiber:
http://www.nvidia.com/object/maxtreme_workstation.html

Über Tesla: Die Tesla GPU -Karten wurden vor einiger Zeit von NVIDIA vorgestellt. -Durch die Verwendung solcher Karten steht Ihnen zusätzliche Leistung bei Berechnung und Visualisierung zur Verfügung. Durch den Einsatz von Tesla GPU-Karten konnte das Unternehmen Double Negative (London, England) die Prozesse zur Produktionen von Specialeffekt für Kinofilme, um den Faktor 20 beschleunigten. Es wurden zum Beispiel die Spezialeffekte in Iron Man 2 (Mai 2010 veröffentlicht) mit dem Fluidsimulationssystem „Squirt“ und einer durch TeslaGPU optimierte RenderFarm in einem kürzeren Zeitraum erstellt als in vergangenen Produktionen.
 

„EVERYTHING SHOULD BE MADE AS SIMPLE AS POSSIBLE, BUT NOT SIMPLER.“

-Albert Einstein