You Are Viewing

A Blog Post

Education: Die Autodesk Trainer – Zertifizierung macht den nächsten Schritt

Hallo Zusammen,

so jetzt,  ich bin wieder in Deutschland, wie Sie vielleicht wissen (wenn Sie meinen Twitter stream verfolgen), letzte Woche war ich in England für ein Train the Trainer Event. Denn ab Mai diesen Jahres werden die Trainer der Autodesk Training Center zu einer Pädagogik Zertifizierung eingeladen. Wie Sie wissen habe ich letztes Jahr im August an einer Zertifizierung zum Autodesk Certified Instructor teilgenommen. Jetzt haben Autodesk EMEA und der Education Distributor KP den nächsten Schritt gemacht und uns 12 Dozenten mit zusammen mehr als 230 Jahre Trainererfahrung in England zusammengebracht um uns pädagogisch Weiterzubilden und für den EMEA Bereich zu Zertifizieren. Für viele von uns war dieses Thema nicht neu, aber es ist immer wieder eine Herausforderung sich solch einem Review oder Audit zu stellen. Den Abschluss bildete ein Prüfvorgang der jeden einzelnen nochmal forderte sein können vorzustellen und dieses durch  das Learing Performance Institute England zertifizieren zu lassen.

bild2.jpg bild1.jpg
Thanks to Biś Lisowski for providing this Pictures!

Für mich war an bei dieser Zertifizierung wichtig, dass sie nicht von Autodesk durchgeführt wurde, man könnte sonst schnell zu der Annahme kommen, dass Autodesk an dieser Stelle nur seine eigenen Interessen vertritt und so sollte es ja nicht sein, denn Pädagogik ist kein Autodesk Produkt :-).

Ok, man könnte jetzt die Frage aufwerfen wieso ein englisches Zertifizierungsinstitut? –Das macht erst mal die Sache einfacher für den ersten Rollout. Denn im nächsten Schritt gehen diese Trainer in Ihre Länder und vermitteln die erlernten Inhalte, um die Qualität der ATC Trainern, ein gutes Training zu liefern zu unterstreichen. Wie schon erwähnt werden ab Mai diesen Jahres 500 ATC (Autodesk Training Center) Trainer in EMEA pädagogisch Weitergebildet und durch einen Prüfvorgang zertifiziert für die nächsten 3 Jahre. Danach wird der Prüfvorgang wiederholt und man wird wieder für 3 Jahre zertifiziert.

Hier kommen wir zum wichtigsten Punkt in der Sache „Warum?“. Viele der Trainer haben keine klassische Lehrerausbildung. Das ist so, weil Sie als Architekten, Maschinenbauer oder IT-Fachleute über die Jahre in die Aufgaben eines Seminarleiters hineingewachsen sind. Das ist auch nach meiner Meinung wichtig! Denn als Anwender will man von jemandem Lernen, der die täglichen Herausforderungen kennt, weiß wovon er spricht und sich auf Teilnehmer einstellen kann. Denn schließlich ist es erwiesen, dass man in der Erwachsenenbildung die 3 Phasen des Lernens berücksichtigen muss sonst wird das nichts mit dem Lernen! :-).

Also ab Mitte 2012 werden Sie immer mehr Trainer antreffen die als AI (Autodesk Instructor) zertifiziert sind. Übrigens, der ACI (Autodesk Certified Instructor) wird dadurch nicht abgelöst durch eine weiter Prüfung kann man diese Zertifizierung noch zusätzlich erlagen, dieses sozusagen der Schwarze Gürtel in der Autodesk Trainer Zertifizierung, danach gibt es dann nur noch die Möglichkeit ACE  (Autodesk Certification Evaluator) zu werden, das sind Personen die Weltweit Zertifizierungen durch führen. Dieses Vorgehen ist so noch von keinem Softwarehersteller durchgeführt worden. Autodesk ist das erste Unternehmen, das so die Qualität seiner Education Partner unabhängig von Produkt zertifiziert.

Sollte schon jemand vor den Seminaren Fragen haben können Sie mich gerne kontaktieren! unter MCDBR@mcdcad.de

Gruß,

H. Brettschneider

„EVERYTHING SHOULD BE MADE AS SIMPLE AS POSSIBLE, BUT NOT SIMPLER.“

-Albert Einstein