You Are Viewing

A Blog Post

Autodesk Product Design Suites 2015: Alias, Showcase, Mudbox und Sketchbook Designer sind raus! -Die Mannschaftsaufstellung ändert sich

Kennen Sie das, Sie gucken ein Fußballspiel und der Trainer ihrer Lieblings-Vereins hat eine Mannschaft zusammengestellt, die es nicht schafft die gestellte Aufgabe zu bewältigen. Hier mit der Product Design Suite ist es genauso.

Ja, da haben wir uns nun 2 Jahre lang beinahe täglich gefragt: „Was mach der geneigte Inventor Anwender mit Mudbox und mit Alias?“

Hier kommt die Antwort, klar und unmissverständlich: „Nichts!“

prdsuitekuriosestes-fusballspiel-aller-zeiten

Vielleicht etwas drastisch formuliert, aber die meisten Anwender die ich kenne im Maschinen- und Anlagenbau, sind auf Engineering  und nicht auf Design fokussiert.
„Nix mit high Fashion“
würde Wolfgang Job sagen, oh ich merke ich habe Donnerstags zuviel ferngesehen :-).

Bei der Entscheidungsfindung  sind 2 Punkte sehr wichtig gewesen, Kunden-Feedback und die Nutzungsprotokolle der Suite Anwender. Denn diese Programmteile der Suite wurden in der Masse nur selten eingesetzt und so dürfen die jetzt nicht mehr mitmischen im täglichen Konstruktionsfußball (Sie wissen was ich meine).

Schade ist meiner Meinung nach, dass es den Verteidiger Showcase auch getroffen hat. Denn gerade in den letzten Monaten konnte ich feststellen, dass immer mehr Anwender sich mit dem Realtime Visualisieren beschäftigt haben. – Gut, das ist aber auch wieder bezogen auf meine Position als Trainer zur Produktkommunikation. Aber auch hier waren es in den letzten 2 Jahren nicht so viele Anwender die Showcase an der Visualisierungsfront einsätzten und so hat sich Autodesk entschieden diese Programme aus den Suiten Kader der Digital Prototyping Manschaft zu entfernen.

Das heißt aber nicht, das man nun auf sie verzichten muss. Die 2014 Versionen bleiben auf der Ersatzbank des Subscription Centers für den Einsatz verfügbar und ein Update auf die 2015 Variante kann zu vergünstigen Konditionen erworben werden (das sollte es vielleicht auch mal in der Bundesliga geben, wenn ein Spieler mal etwas nachlässt).  Damit ist die organisatorische Betrachtung des Suite Vereins Updates 2015 aber noch nicht durch.

Nein, es gibt jetzt 2 Varianten,  Premium und Ultimate, die Standard Suite wird eingestellt. Die Anwender unter ihnen die vorher mit der Product Design Suite Standard gearbeitet haben erhalten nun einen Wechsel auf die Premium Version. Anwender der Premium und Ultimate Variante werden zu Ultimate aktualisiert.

Warum das ganze? -Ja, ich würde mal sagen, es liegt auf der Hand, durch die Entfernung von Alias Design, Showcase, Sketchbook Designer und Mudbox wird die Angelegenheit einfacher und weniger undurchsichtig.  Erinnert mich an die frühen Tage Inventor und Inventor Professional. Bei uns im Ruhrgebiet sagt man es so: “ Nich lang hin und her,  ma Butter bei de Fische“  🙂

Man kann einfacher und schneller eine Entscheidung fällen!

Link zur Übersicht der beiden Varianten bei Autodesk USA 

Autodesk US Video zu dem Veränderungen der Suite

In diesem Sinne, morgen ist wieder Fußball, mal sehen wie die das so Managen, schönes Wochenende,

H. Brettschneider

„EVERYTHING SHOULD BE MADE AS SIMPLE AS POSSIBLE, BUT NOT SIMPLER.“

-Albert Einstein