You Are Viewing

A Blog Post

Autodesk Force Effect: Stabwerksauslegung nun auch auf der CAD -Workstation

Hallo Zusammen,

gestern 24.04.2013, hat Autodesk Force Effect für den PC vorgestellt. Haben Sie die Software schonmal verwendet? – Es geht um die Berechnung eines Stabwerks nach dem Cremonaplan, den kennen Sie vielleicht noch aus Ihrem Studium. Er wurde im 19. Jahrundert von Antonio Luigi Gaudenzio Cremona entwickelt und wurde erstmals 1865 veröffentlicht.

forceeffectchrome

Kleiner Ausflug in die Theorie des Cremonaplan:

Das Grundprinzip beruht auf der Annahme, dass an jedem Knotenpunkt eines Fachwerks ein Gleichgewicht herrschen muss. Somit ergibt sich, wenn man die Stabkräfte an den Knoten als äußere Kräfte auffast, ist die Summe der Kräfte =0. Für jeden der Knoten lässt sich ein Kraftdreieck zeichnen. Fügt man die verschieden Kraftdreiecke zusammen entsteht der Cremonaplan.

Hier ein Beispiel wie Sie Force Effect nutzen können:

Bis jetzt konnte man Force Effect auf dem iOS und auf Android Systemen nutzen (Mobiltelefone und Tablett’s). Nun kann man die Auslegungsberechnung auch auf dem PC nutzen, wenn (ja, wenn das kleine Wörtchen „wenn“ nicht wäre) man Google Crome nutzt. Dann kann man über den Google Crome Store die Software im Browser aktivieren.

forceeffectchrome1

Das bedeutet Sie müssen Crome auf Ihrem System installiert haben und in Ihrem Google Konto angemeldet sein. Natürlich können Sie auch Force Effect auf Ihrem Mac nutzen, Sie brauchen nur die Mac Version von Google Crome und schon geht es los!

Ach, eins noch kramen Sie mal Ihre Autodesk ID heraus, den die brauchen Sie auch weil nur mit dieser können Sie die Analysen abspeichern. Sie haben noch keine oder Sie haben diese verlegt? Dann können Sie im gleichen Dialog eine neue Anlegen.

 

Es gibt nicht nur Force Effect für Google Crome, sonder auch Autodesk Homestyler, 123D Catch und 123D Design.

Chrome Webstore

 

Um zum Google Chrome Store zu gelangen klicken Sie auf die Grafik.

Gruß,

H. Brettschneider

„EVERYTHING SHOULD BE MADE AS SIMPLE AS POSSIBLE, BUT NOT SIMPLER.“

-Albert Einstein